Schule geschlossen vom 17. März bis 19. April 2020

Posted by: | Posted on: März 16, 2020

Wie angekündigt, bleibt unsere Schule bis zum 19. April 2020 geschlossen. Eine Notbetreuung ist in der Schule gewährleistet.

In den Klassen wurde für diese Zeit Lehrmaterial an die SchülerInnen ausgegeben. Die lange Zeit der Schulschließung kann so wenigstens etwas überbrückt werden.

Wir hoffen, dass wir uns alle nach den regulären Osterferien wieder sehen.

Bleiben Sie gesund und achten Sie aufeinander – wir brauchen unsere gegenseitige Solidarität jetzt mehr denn je.


Wichtige Mitteilung der Schulleitung (Update 15.03.2020 – 20.29 Uhr)

Posted by: | Posted on: März 14, 2020

Betrifft alle Eltern und Sorgeberechtigten der Schulkinder der Grundschule „Heinrich Heine“ Königshofen

BITTE KOMPLETT LESEN!

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
wie Sie sicher alle mitbekommen haben, werden ab Dienstag, den 17. März 2020 bis zum 19. April 2020 alle Schulen und Kindertageseinrichtungen in Thüringen wegen der Corona-Pandemie geschlossen.

Am Montag, den 16. März 2020 kommen alle Kinder normal in die Schule!
An diesem Tag werden Aufgaben für die Zeit der Schulschließung verteilt.
(Ausgenommen sind Reiserückkehrer, Erkältete oder Kontaktpersonen zu Corona-Erkrankten.)

Notbetreuung in der Schließzeit
Bitte geben Sie am Montag Ihren Kind schriftlich eine Information mit, ob Ihr Kind Betreuungsbedarf in der Schule hat UND ob beide Erziehungsberechtigte oder der alleinige Erziehungsberechtigte in kritischer Infrastruktur tätig ist.

Das Thüringer Bildungsministerium schreibt dazu:

„Die einzelne Schule gewährleistet eine Notbetreuung in kleinen Gruppen bis maximal 15 Kinder der Klassenstufen 1 bis 6 zu den üblichen Unterrichts- und Betreuungszeiten der jeweiligen Einrichtung.
Betreut werden nur Kinder, bei den beide Erziehungsberechtigte oder der alleinige Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Die Einzelheiten zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur, insbesondere entsprechende Fallgruppen werden am Montag mitgeteilt.“

https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2020/2020-03-13_Schulschlieszung_Schulleitungsinfo.pdf)

Das Thüringer Bildungsministerium hat heute (15.03.2020) den Personenkreis umschrieben, dessen Kinder ggf. unter den Passus der Notfallbetreuung fallen.

1. Es werden nur Kinder aufgenommen, deren beide Eltern (oder allein erziehungsberechtigter Elternteil) in folgenden Bereichen beschäftigt sind:

– im Gesundheitswesen (Arztpraxen, Krankenhäuser, Testlabore, Krankentransporte, Apotheken, Gesundheitsämter und ähnliche);
– im Pflegebereich (Alten- oder Pflegeheime, ambulante Pflegedienste, Betreuung von Menschen mit Behinderungen und ähnliche);
– in der Herstellung von medizinischen oder pflegerischen Produkten;
– in Behörden, die für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zuständig sind (Polizei, Feuerwehr und ähnliche);
– im Bereich des Katastrophenschutzes (Technisches Hilfswerk und ähnliche);
– Im Einzelfall können die Schulen und Kindertageseinrichtungen auch Kinder aufgenommen werden, deren Eltern nicht in den ausdrücklich genannten Bereichen tätig sind, sondern in Bereichen von vergleichbarer Bedeutung für die medizinische Versorgung oder die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Ausnahmen sind im Einzelfall auch möglich für Bereiche von zentraler Bedeutung für die Versorgung der Bevölkerung mit notwendigen Gütern oder Diensten. Über diese Einzelfälle entscheidet die Leitung der Schule oder Kindertageseinrichtung.

https://www.gs-koenigshofen.de/wp-content/uploads/2020/03/20200315_Kriterien_Notbetreuung_Elterninfo.pdf

> Kriterien_Notbetreuung_Elterninfo (opens in a new tab)“>>> Kriterien_Notbetreuung_Elterninfo

Was genau diese kritische Infrastruktur umfasst, wird zwar erst am 16. März 2020 offiziell veröffentlicht, wird sich aber an den Vorgaben der anderen Bundesländer orientieren.
Bayern umschreibt den betroffenen Personenkreis folgendermaßen:

„Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung).“

https://www.muenchen.tv/corona-update-alle-schulen-in-bayern-geschlossen-338784/)


Elterninformation CoronaVirus

Posted by: | Posted on: März 13, 2020

Liebe Eltern,
das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat am 10.03.2020 eine Elterninformation rund um den Ausbruch des Corona-Virus veröffentlicht.

Dieses Schreiben stellen wir hier auf der Seite zum Download zur Verfügung:

>> Elterninfo zum Corona-Virus

Laufend aktualisierte Infos gibt es auch direkt beim Ministerium.

>> https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus


Tag der offenen Tür verschoben

Posted by: | Posted on: März 10, 2020

Unsere Schule hatte ursprünglich für die letzte März-Woche Projekttage und abschließend einen Tag der offenen Tür zum Thema „geniale Erfindungen“ geplant.

Aufgrund der Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Corona-Viruses halten wir es für sicherer, die Veranstaltung zu einem späteren Termin nachzuholen.

Der Tag der offenen Tür wird vorerst auf den 15. Mai 2020 verlegt und die Projekttage somit ab dem 13. Mai 2020 durchgeführt.

Zum Zeitpunkt dieser Entscheidung, war in unserem Landkreis noch kein Fall einer Corona-Virus-Infektion bekannt. Inzwischen hat sich das geändert.

Aktuelle Veröffentlichungen zeigen, dass vor allem ältere Menschen und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem anfällig für Infektionen mit diesem Virus sind. Zusätzlich gibt es in der Bevölkerung noch keine „Grundimmunität“ gegen den Virus. Das bedeutet, dass sich jeder anstecken kann. Der Verlauf der Erkrankung hängt dann jedoch stark von der gesundheitlichen Situation jedes Einzelnen ab.

Da zu unserer Veranstaltung erfahrungsgemäß viele Eltern und auch Großeltern kommen würden und evtl. aufgrund der saisonalen Grippewelle einige sowieso ein geschwächtes Immunsystem haben, halten wir es für unverantwortlich, die Veranstaltung zum jetzigen Zeitpunkt durchzuführen.


So viel Heimlichkeit…

Posted by: | Posted on: November 19, 2019

Wenn wir am 07. Dezember 2019 um 11 Uhr mit 50 Weihnachtsmännern und -frauen vor dem REWE-Einkaufsmarkt in Eisenberg erscheinen und gemeinsam ein Weihnachtslied singen, erhalten wir 500 EUR.

Dieses Geld möchten wir nutzen, um in der letzten Schulwoche des Schuljahres 2019/2020 mit unseren SchülerInnen ein großes ZirkusProjekt mit richtigem Zirkuszelt durchzuführen.

Unterstützen Sie uns am 07. Dezember in Eisenberg!

Kommen Sie als Weihnachtsmann verkleidet und singen Sie mit uns gemeinsam das Lied „So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit“!

Sie ermöglichen so unseren Kindern und allen Besuchern des Zirkusses ein einmaliges Erlebnis zum Schuljahresabschluß in Königshofen.